Schlachtabrechnungen per E-Mail oder Fax

Wussten Sie schon…

dass Schlachtabrechnungen nun genau so wie andere Belegarten (z.B. Auftragsbestätigungen oder Lieferscheine) per E-Mail oder Fax versendet werden können? Bisher wurde im Mandantenstamm das Formular für die Schlachtabrechnung Schweine oder Großvieh hinterlegt. Ab sofort können Sie für unterschiedliche Lieferanten eigene Belegvarianten zuordnen – so wie Sie es bereits aus den Bereichen Einkauf und Verkauf kennen. Über diese Belegvarianten wird dann gesteuert, ob ein Papierdruck der Schlachtabrechnung erfolgen soll oder diese (zusätzlich) per E-Mail/Fax an Ihre Lieferanten verschickt wird.

Herkunftsländer für Artikel

Allgemein > Artikel

Es gibt eine neue Registerkarte ‚Herkunftsländer‘, in der für einen Artikel feste Herkünfte hinterlegt werden können. Sind bei einem Artikel Herkunftsländer hinterlegt, haben die bei der Bildung von neuen Chargen oberste Prioriät, sie werden dem Land des Lieferanten oder Ländern aus Schaltern vorgezogen.

Bei Artikeln mit festen Herkunftsländern sind im Wareneingang Touch im Einzelmengenfenster die Buttons für die Herkünfte deaktiviert.

WinwebWiki

Wussten Sie schon…

dass Winweb wichtige Produkt-Informationen nun in einem Wiki hinterlegt? Sie finden das WinwebWiki unter dem Link: https://wiki.winweb.de/.

Das Wiki bietet Ihnen beispielsweise den Programmänderungsnachweis, sortierbar nach Bereichen, Programm und Programmänderungs-Nummer. Hier lesen Sie bequem die für Sie wichtigen Änderungen Ihrer jeweiligen Version.

In anderen Kapiteln beginnen wir, detaillierte Anleitungen und Beschreibungen komplexer Themen einzustellen. Schon angeboten wird eine umfassende Beschreibung der neuen Pivot-Darstellung und der Nutzung Regulärer Ausdrücke zur effektiven Suche. Im Aufbau befindet sich die Beschreibung der neuen Funktionen der Rich Edit Textfelder.

Die bereits im letzten Newsletter vorgestellten praktischen Anleitungen, beispielsweise zur Einrichtung von Waren- und Steuerkonten, zu Intrastat etc. ziehen von der ‚Hilfe‘ ins WinwebWiki, so dass Sie alle wichtigen Tipps unter einem Link finden. An gewohnter Stelle in der ‚Hilfe‘ finden Sie entsprechende Links zum gewünschten Artikel im Wiki.

Benachrichtigung bei Nichtlieferung

Allgemein > Grunddaten > Benutzer

über eine neue Benutzer-Benachrichtigung (Registerkarte ‚Einstellungen‘) ist es möglich, bei verspätetem bzw. nicht erfolgtem Wareneingang ausgewählte Benutzer per interner Nachricht oder E-Mail automatisiert zu informieren. Hierzu wird im Hintergrund das Anlieferdatum + Anlieferzeit für offene Belege geprüft. So können rechtzeitig Maßnahmen zur Produktionssicherung ergriffen werden. Die Funktion steht ebenfalls für den Warenausgang zur Verfügung.

Schnelleres Anlegen von Adressen

Verkauf > Kunde / Einkauf > Lieferant

Über das neue Kontextmenü ‚Neue Adresse anlegen‘ gibt es nun die Möglichkeit, gleich aus der Registerkarte ‚Allgemein‘ heraus eine neue Liefer-/Bestell- bzw. Rechnungsadresse anzulegen, ohne in das Programm ‚Adresse‘ wechseln zu müssen. Das Kontextmenü ist in den Adressfeldern aktiv. Dies gilt ebenso im Programm ‚Schlachtung > Mäster‘.

Neue Pivot-Ansicht

Wussten Sie schon…

dass eine neue Pivot-Ansicht mit mehr Möglichkeiten zur Verfügung steht? In den Management-Info-Systemen der einzelnen Programme sind nun komplexe Auswertungen genau Ihren Bedürfnissen entsprechend zusammengefasst darstellbar. Die Pivot-Ansicht aktivieren Sie im jeweiligen Programm M-I-S über die Registerkarte „Druckeinstellungen“ mit Markierung der Checkbox ‚Pivotdarstellung‘. Die Registerkarte ‚Pivot‘ wird sichtbar und gibt Ihnen die Möglichkeit, die Daten als Pivot-Tabelle oder Diagramm in großer Flexibilität darzustellen.

Barcode-Aufbauvorschriften

Wussten Sie schon…

dass es Barcode-Aufbauvorschriften gibt? Im Programm ‚Allgemein > Grunddaten > Barcode Aufbauvorschriften‘ hinterlegt Winweb für Sie einige Beispiele von verschiedenen Codes. Sie können die Tabelle beliebig erweitern, indem Sie die Variablen des Barcodes zusammensetzen. Die hier hinterlegten Barcodes werden in verschiedenen Programmen in winweb-food in der List-Box zur Auswahl angeboten, z.B. im ‚Verkauf > Grunddaten > Etikettenvariante‘. Dadurch wird die Etikettenanlage vereinfacht, da der Barcode schon fertig definiert ist. Außerdem ist es möglich, ein Etikettenformular mit unterschiedlichen Barcodes zu drucken. Hierdurch sparen Sie Etikettenformulare ein.